Vereinsmeisterschaft 2018/2019

12.09.2018
Tabellen, Paarungen, DWZ-Auswertung

Ausschreibung

Teilnehmer
Teilnahmeberechtigt ist, wer Mitglied des Vereins ist.

Modus
Die Vereinsmeisterschaft wird in einer Gruppe im Rundensystem gespielt.

Bedenkzeit
Fischer-Modus mit 90 min für die ganze Partie zuzüglich 30 sek pro Zug (DGT2010: Programm 17)
Es gelten die FIDE-Regeln; die Wartezeit nach Artikel 6.7 beträgt 30 min.

Spielort
Die Partien sind grundsätzlich im Spiellokal zu spielen.

Termine
Runde 1: Mittwoch, 12.09.2018
Runde 2: Mittwoch, 10.10.2018
Runde 3: Mittwoch, 07.11.2018
Runde 4: Mittwoch, 05.12.2018
Runde 5: Mittwoch, 16.01.2019
Runde 6: Mittwoch, 30.01.2019
Runde 7: Mittwoch, 13.02.2019
Runde 8: Mittwoch, 27.02.2019
Runde 9: Mittwoch, 13.03.2019
Stichkampf: Mittwoch, 27.03.2019

1. Die Runden sind nach Plan an den angegebenen Terminen zu spielen.
2. Partien können jederzeit vorgezogen werden; ein Nachspielen ist grundsätzlich nicht gestattet.
3. Wer an einem angesetzten Termin verhindert ist, muß so früh als möglich seinen Gegner
und den Turnierleiter informieren. Geschieht das nicht, ist die Partie kampflos verloren.

Spielbeginn
Die Uhren werden um 20.00 Uhr angesetzt.
Nach vorheriger Absprache können sich die Beteiligten auch auf einen anderen Beginn einigen.

Ehrungen
Der Sieger des Turniers erhält den Titel Vereinsmeister.

Punktgleichheit
Bei Punktgleichheit wird die Rangfolge ermittelt nach:
1. erzielte Punkte, 2. Sonneborn-Berger, 3. Stichkampf im Schnellschach

DWZ
Das Turnier wird zur Auswertung (Deutsche Wertungszahl) eingereicht.

Datenschutz
Durch die Anmeldung zum Turnier erklären sich die Teilnehmenden damit einverstanden, daß die Daten
(insbesondere Namen, Ergebnisse und Fotos) gespeichert und in Spielberichten veröffentlicht werden.

Turnierleitung
Jegliche Änderungen müssen vorab mit der Turnierleitung abgesprochen werden.
Alle auf der Internetseite sf-lennep.de veröffentlichten Informationen
und alle vom Turnierleiter verschickten Rund-Emails gelten als zugestellt und verbindlich.

Holger Freiknecht, Turnierleiter